Laserhawk

Science-Fiction | Kanada 1996 | 103 Minuten

Regie: Jean Pellerin

Ein Student, der der Entführung eines Schulbusses durch Außerirdische auf die Spur kommt, was ihm jedoch niemand glauben will, weil er eine ähnliche Geschichte vor Jahren schon einmal erfunden hat, schart einige Getreue um sich, um die Invasion der Erde durch kannibalistische Aliens abzuwenden. Filmschund ohne jede parodistische Absicht, der sich durch Unvermögen in allen Bereichen "auszeichnet". Einige gelungene Tricks helfen über das Desaster nicht hinweg. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LASERHAWK
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
1996
Regie
Jean Pellerin
Buch
John A. Curtis
Kamera
Eric Moynier
Musik
Michael Richard Plowman
Schnitt
Peter Svab
Darsteller
Jason James Richter (Zach) · Melissa Galianos (Cara) · Gordon Currie (M.K. Ultra) · Mark Hamill (Bob) · Ivan Dale Rogers (Colonel Teagarden)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Science-Fiction

Diskussion
Weil ein Collegestudent einmal Videoaufnahmen eines Ufos fingierte, schenkt ihm niemand Glauben, als er eines Nachts tatsächlich die Entführung eines vollbesetzten Schulbusses durch Außerirdische beobachtet. Zusammen mit einer Altersgenossin und einem exzentrischen Comic-Zeichner

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren