Sue - Eine Frau in New York

Drama | USA 1997 | 91 Minuten

Regie: Amos Kollek

Eine attraktive, in ihrem Innern bis zur psychischen Erkrankung verzweifelte und vereinsamte Frau in New York fällt durch alle Maschen des sozialen Netzes: Sie kann weder ihre Miete bezahlen noch die Menschen, die sie kennenlernt, als Freunde, (Liebes-)Partner und Helfende annehmen und steuert mit unabwendbarer Konsequenz auf ihr Ende zu. Eine beklemmende Zerfallsstudie, die vor allem durch die "Normalität" des von der Umwelt unbemerkten Untergangs verstört und zugleich herausfordert. Weniger ein bis ins Detail schlüssiges "Sozialdrama" als eine zutiefst beunruhigende urbane Tragödie, getragen von einer außergewöhnlichen Hauptdarstellerin. (Preis der Ökumenischen Jury in Berlin 1998; O.m.d.U.) - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
SUE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Amos Kollek
Buch
Amos Kollek
Kamera
Ed Talavera
Musik
Chico Freeman
Schnitt
Elisabeth Gazzara
Darsteller
Anna Thomson (Sue) · Matthew Powers (Ben) · Tahnee Welch (Lola) · Tracee Ellis Ross (Linda) · Robert Kya-Hill (Willie)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren