Eine wüste Bescherung

- | USA 1998 | 86 Minuten

Regie: Arlene Sanford

Ein Student wird aus dem sonnigen Kalifornien zum familiären Familienfest ins winterliche New York gelockt, indem man ihm ein heißgeliebtes Sportauto als Geschenk in Aussicht stellt. Ausgerechnet jetzt wird seine Heimreise zur hindernisreichen Odysee, während der er freilich den Wert guter Freunde und guter Taten erkennen lernt. Ein biederes, zuckersüßes Weihnachtsmärchen, das ein Loblied auf die einträchtige Familie anstimmt, wobei es seine ohnehin dünne Geschichte durch lieblos agierende Darsteller und eine extrem schwache Inszenierung endgültig torpediert. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
I'LL BE HOME FOR CHRISTMAS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1998
Regie
Arlene Sanford
Buch
Harris Goldberg · Tom Nursall
Kamera
Hiro Narita
Musik
John Debney
Schnitt
Anita Brandt-Burgoyne
Darsteller
Jonathan Taylor Thomas (Jake) · Jessica Biel (Allie) · Adam LaVorgna (Eddie) · Gary Cole (Jakes Vater) · Eve Gordon (Carolyn)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Diskussion
Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis ein großes Filmstudio wie Buena Vista in einen Notstand an Geschichten gerät, wenn es sich fast schon zwanghaft dazu selbstverpflichtet, regelmäßig eine ganz bestimmte Art von Familienunterhaltung zu produzieren. Gerade der Vorsatz, jedes Jahr einen „Film fürs Fest“ auf den vorweihnachtlich gestimmten Kinomarkt zu lancieren, engt dabei die Themenwahl doch beträchtlich ein. Läßt man die entsprechenden Filme aus den letzten Jahren Revue passieren, muß man immerhin konstatieren, daß sich das Studio große Mühe gegeben hat, diese Problematik bestmöglich zu kaschieren. Sieht man von der typisc

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren