Der lange Weg zum Mars

Science-Fiction | USA 1995 | 86 Minuten

Regie: Robert Mandel

Sieben Astronauten beteiligen sich im nächsten Jahrhundert an der ersten bemannten Mars-Mission. Als der Kapitän durch einen Virus erkrankt, den eine Verschwörergruppe in das Computernetz schmuggelte, um der Mission zu schaden, übernimmt eine russische Kosmonautin das Kommando und kann das Raumschiff sicher landen. Mit preiswerter Videotechnik gestalteter Film in Form einer Fernsehreportage, die das Geschehen an Bord wortreich präsentiert. Spannung kommt bei dieser oberflächlichen Produktion nur am Ende auf. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
SPECIAL REPORT: JOURNEY TO MARS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Robert Mandel
Buch
Augustus Taylor
Kamera
Bill Klages
Musik
Mark Snow
Schnitt
Stephen Michael · Robert Bernstein
Darsteller
Alfre Woodard (Tamara O'Neil) · Keith Carradine (Nick Van Pelt) · Rosalind Chao (Vicky Dittenbenner) · Judge Reinhold (Ryan West) · Dean Jones (Scotty Berlin)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Science-Fiction

Diskussion
Das amerikanische Raumschiff „Destiny“, irgendwann im nächsten Jahrhundert, auf dem Anflug zum Mars. An Bord sieben zuversichtliche Männer und Frauen – und ein nervenlähmender Virus, den mysteriöse Verschwö

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren