Absolute Giganten

Drama | Deutschland 1999 | 80 Minuten

Regie: Sebastian Schipper

Drei Hamburger Freunde am Ende des Teenager-Alters verbringen ihre letzte gemeinsame Nacht miteinander. Der Älteste und Erfahrenste von ihnen wird am nächsten Morgen die vertraute Umgebung verlassen und auf einem Überseedampfer anheuern. Nach einer Reihe von Abenteuern wird klar, dass nach dieser Nacht für keinen von ihnen der Alltag seinen gewohnten Gang nehmen wird. Erstlingsfilm, dem es zwar an dramaturgischer Stringenz fehlt, was sich vor allem in der unbefriedigenden Charakterzeichnung niederschlägt; dennoch stellt er in seinen gelungensten Momenten - besonders in Bildgestaltung und Schauspielerführung - eindrucksvoll filmisches Talent unter Beweis. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1999
Regie
Sebastian Schipper
Buch
Sebastian Schipper
Kamera
Frank Griebe
Musik
The Notwist
Schnitt
Andrew Bird
Darsteller
Frank Giering (Floyd) · Florian Lukas (Ricco) · Antoine Monot jr. (Walter) · Julia Hummer (Telsa) · Albert Kitzl (Elvis)
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Special Edition enthält u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und des Kameramanns, einen Storyboard/Film-Vergleich sowie ein Feature mit zwei im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
BMG (16:9, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Als für Johannes die Bewährungszeit abgelaufen ist, hält ihn nichts mehr in Hamburg. Er kündigt seinen Job im Städtischen Krankenhaus und heuert in bester hanseatischer Tradition auf einem Schiff mit überseeischer Route an. Allerdings gibt es da ein Problem: Wie soll er Ricco und Walter, seinen besten Freunden, diesen einschneidenden Entschluss mitteilen? Jahrelang hatte er mit ihnen fast jede freie Minute geteilt; ohne Zweifel würden sie enttäuscht, ja erbost über seinen Fortgang sein. Johannes, der innerhalb des Trios Floyd genannt wird, ist im Gegensatz zum quirligen Ricco und zum eher behäbigen Walter ein introvertierter Jugendlicher. Mitunter führt er eine Gitarre spazieren, Insignie des „Lonesome Riders“, der unweigerlich aus seiner Umgebung ausbrechen wird. Nach dem Geständnis des Fortgangs herrscht bei den Freunden zunächst Fassungslosigkeit, sie sind gekränkt und werfen Johannes/Floyd Arroganz vor. Wenig sp

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren