The Crow - Die Serie

Fantasy | USA 1999 | 82 (gek. 79) Minuten

Regie: Kari Skogland

Nach zwei Kinofilmen die überfällige Serie: Ein ermordeter Musiker, der keine Ruhe finden kann, kehrt als Untoter zurück, um seinen und den Tod seiner Geliebten zu rächen. Nebenbei bleiben andere Schurken auf der Strecke. Müder Actionfilm, der sich mit dem Problem herumschlagen muss, das Gewaltpotenzial der Comic-Vorlage nicht erfüllen zu können. Immerhin ist es in der ersten, plump gekoppelten Doppelfolge gelungen, einen Widersacher zu installieren, der auch nicht von dieser Welt ist. So kann der naive Zuschauer zumindest um den Helden bangen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE CROW - STAIRWAY TO HEAVEN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Kari Skogland
Buch
Bryce Zabel
Kamera
Attila Szalay
Musik
Peter Manning Robinson
Schnitt
Richard A. Schwadel
Darsteller
Mark Dacascos (Erik Draven "The Crow") · Sabine Karsenti (Shelly Webster) · Marc Gomes (Inspector Daryl Albrecht) · Katie Stuart (Sarah Mohr) · Lynda Boyd (Darla Mohr)
Länge
82 (gek. 79) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16 (gek. ab 12)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Fantasy
Diskussion
1993 und 1996 gaben im Kino schon Brandon Lee respektive Vincent Perez mit fahl geschminkter Clownsmaske den untoten Rächer, der erst ins Reich der Verblichenen überwechseln kann, wenn auf der Erde die Ungerechtigkeit, der auch er zum Opfer gefallen war, gesühnt ist. "Crow" nennt der abergläubische Volksmund diese Zwischenwesen, die von einer Krähe (dem Seelenboten) nicht ins Jenseits geführt werden konnten. Mark Dacascos obliegt es nun

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren