Das Darwin-Projekt

Science-Fiction | USA 1999 | 85 Minuten

Regie: Winrich Kolbe

Im ewigen Eis der Arktis wird die gut erhaltene Leiche eines seit Tausenden von Jahren toten Menschen entdeckt. Bald findet ein junger Biologe, der sich für seinen behinderten Bruder aufopfert, heraus, dass aus der DNA des Toten ein Serum destilliert werden kann, das übermenschliche Kräfte verleiht. Ein ungewöhnlich altbacken wirkender Film, der an seinem schwachen Buch ebenso leidet wie an der allzu betulichen Inszenierung. Die Chance zu einem fesselnden Science-Fiction-Stoff wurde aus Mangel an Talent vertan. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE DARWIN CONSPIRACY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Winrich Kolbe
Buch
Glen A. Larson
Kamera
Mark Melville
Musik
Robert J. Walsh
Schnitt
Howard Deane · Doug Clark
Darsteller
Jason Brooks (Dr. Jack Ward) · Robert Floyd (Andy Ward) · Stacy Haiduk (Jennifer Carter) · Robert Kerbeck · Zachary Browne (Allan Hollingsworth)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Science-Fiction

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren