Nach dem Ende der Welt

- | Bulgarien/Deutschland/Griechenland 1999 | 105 Minuten

Regie: Iwan Nitschew

Auf einer Vortragsreise in Bulgarien trifft ein israelischer Professor in seiner Heimatstadt seine Jugendliebe wieder. Beide erinnern sich an die gemeinsame Zeit in den 50er-Jahren und die Idylle des multinationalen Zusammenlebens. Beide erinnern aber auch den Terror des stalinistischen Systems, dessen Vertreibungpolitik Türken, Zigeuner, Griechen und Juden zum Opfer fielen. Ein emotionaler Bilderbogen, der das Ende einer Hoffnung beschreibt und über das Einzelschicksal hinaus auf ein generelles Problem der osteuropäischen Vergangenheit verweist. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SLED KRAJA NA SVETA
Produktionsland
Bulgarien/Deutschland/Griechenland
Produktionsjahr
1999
Regie
Iwan Nitschew
Buch
Angel Wagenstein
Kamera
Georgi Nikolow
Musik
Stefan Dimitrow
Darsteller
Katarina Didaskalo (Araksi/Marie Wartanjan) · Stefan Danailow (Prof. Albert Cohen) · Wassil Michailow (Awram) · Tatjana Lolowa (Großmutter Masal) · Georgi Kalojantschew (Pope Issai)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren