Lauf, Jonas, lauf

- | Frankreich 1999 | 92 Minuten

Regie: Dante Desarthe

Paris im Sommer 1997: Während sich die Stadt mit jungen Menschen füllt, die anlässlich des Weltjugendtages dem Besuch des Papstes entgegenfiebern, steht ein junger jüdischer Vater vor dem Problem, die Vorhaut seines beschnittenen Erstgeborenen nach drei Tage vergraben zu müssen. Da er nicht sehr religiös und für Ablenkungen empfänglich ist, wird aus der Mission eine kleine Odyssee, in der eine junge Rumänin eine entscheidende Rolle spielt. Turbulente Komödie über Umwege und Fehlleistungen, die mitunter notwendig sind, um das eigentliche Ziel und sich selbst zu erreichen. Ein Filmspaß mit Hintersinn, getragen von überzeugenden Darstellern. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
COURS TOUJOURS
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1999
Regie
Dante Desarthe
Buch
Dante Desarthe · Fabrice Guez · Agnès Desarthe
Kamera
Laurent Machuel
Musik
Krishna Levy · David Lescot
Schnitt
Martine Rousseau
Darsteller
Clément Sibony (Jonas) · Rona Hartner (Nina) · Isaac Sharry (Paco) · Marie Desgranges (Julie) · Gilbert Lévy (Maurice)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren