Lammbock - Alles in Handarbeit

- | Deutschland 2001 | 93 Minuten

Regie: Christian Zübert

Zwei Freunde betreiben in Würzburg ein als Pizza-Service getarntes Unternehmen, mit dem sie Cannabis-Produkte aus ihrem Selbstanbau vertreiben. Die Geschäfte florieren, bis Blattläuse ihre Pflanzung befallen und sie auf der Suche nach Abhilfe an einen verdeckten Ermittler geraten. Lakonische Provinzkomödie im Stil amerikanischer Slackerfilme, die trotz guter schauspielerischer Leistungen wenig überzeugt, weil sich der dialoglastige Debütfilm viel auf andere Filme, aber auf keine greifbare Wirklichkeit bezieht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2001
Regie
Christian Zübert
Buch
Christian Zübert
Kamera
Sonja Rom
Schnitt
Andrea Mertens
Darsteller
Lucas Gregorowicz (Stefan) · Moritz Bleibtreu (Kai) · Marie Zielcke (Laura) · Alexandra Schalaudek (Gina) · Julian Weigend (Achim)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Universal
DVD kaufen
Diskussion
Früher hieß es mal „Morgens ein Joint und der Tag ist dein Freund“. Allerdings hielt die Wirkung der Canabis-Pflanze so wenig vor wie das gesellschaftliche Biotop, in dem sie blühte: Irgendwann hatten die meisten begriffen, dass man „stoned“ und ohne Hilfe der Eltern nur schwer durchs Leben kommt. Mit der wilden Mähne fiel meist auch die antibürgerliche Gesinnung der Schere zum Opfer, die aus verträumten Aussteigern binnen weniger Jahre die Protagonisten der neuen Zivilgesellschaft schneiderte. Nur für die Staatsgewalt wollten sich die Marihuana-Nebel nicht lichten, die in jedem Gramm Haschisch den Anfang vom Ende witterte. Noch heute reagiert das Gesetz besonders dort mit harter Hand, wohin neue Entwicklungen erst nach Jahren dringen: in der deutschen Provinz. Es macht deshalb durchaus Sinn, dass Christian Züberts lakonische Kifferkomödie „Lammbock“ nicht in Berlin oder München, sondern im Umfeld von Würzburg angesiedelt ist, wie auch viele andere Elemente einen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren