Das Verbrechen des Jahrhunderts

Gerichtsfilm | USA 1996 | 95 Minuten

Regie: Mark Rydell

USA 1932: 14 Monate nachdem das Lindbergh-Baby entführt und ermordet wurde, wächst der öffentliche Druck dermaßen, dass ein Täter gefunden werden muss. Der deutsche Emigrant Richard Hauptmann scheint der geeignete Sündenbock. Er wird verhaftet und vor Gericht gestellt, bestochene Zeugen beschwören seine Schuld, er wird zum Tode verurteilt und hingerichtet. Die filmische Aufbereitung einer tatsächlichen Begebenheit, die die Hintergründe des Prozesses zu beleuchten versucht und das Bild einer korrupten Polizei zeichnet, die das Recht beugt, um im besseren Licht zu stehen. Ein beeindruckendes Gerichtsdrama mit mitunter hölzernen Dialogen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CRIME OF THE CENTURY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Mark Rydell
Buch
William Nicholson
Kamera
Toyomichi Kurita
Musik
John Frizzell
Schnitt
Anthony Gibbs
Darsteller
Stephen Rea (Richard Hauptmann) · Isabella Rossellini (Anna Hauptmann) · Bill Bolender (Pastor) · Edita Brychta (Gerta Henkel) · J.T. Walsh (Colonel Norman Schwarzkopf)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Gerichtsfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren