Toter Mann

- | Deutschland 2001 | 89 Minuten

Regie: Christian Petzold

In einem Stuttgarter Schwimmbad lernt ein Anwalt eine junge Frau kennen, die so schnell wieder aus seinem Leben verschwindet, wie sie erschienen ist. Als er sie später im Umfeld eines seiner Klienten wiedertrifft, schwant ihm Übles. Raffiniert konstruierter und erzählter Krimi, der sich durch seine kunstsinnige Form und eine meisterhafte Inszenierung zu einer Studie über Einsamkeit und innere Leere verdichtet. Durch die unaufdringliche Transformation des konventionellen Themas verwandeln sich gesellschaftliche Reizthemen in ebenso irritierende wie wichtige Erfahrungsfelder. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2001
Regie
Christian Petzold
Buch
Christian Petzold
Kamera
Hans Fromm
Musik
Stefan Will
Schnitt
Bettina Böhler
Darsteller
Nina Hoss (Leyla) · André Hennicke (Thomas Richter) · Sven Pippig (Blum) · Heinrich Schmieder (Richard Richter) · Kathrin Angerer (Sophie)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.

Diskussion
Idealerweise müsste man vor der Sichtung nichts über Petzolds neuen Film wissen oder lesen, weil sich dann dessen raffinierte Erzählstrategie am besten entfalten kann. Petzold vertraut ganz auf die Kraft konzentrierter Bilder, was seine Arbeiten fast karg, manchmal sogar asketisch wirken lässt. Gesprochen wird nur das Nötigste, dann aber schnörkellos und direkt; statt eines illustrativen Soundtracks setzt Petzold auf sorgfältig montierte O-Töne, die den Szenen Resonanz und Volumen geben. Wenn „Toter Mann“ mit einer Halbtotale in einem Stuttgarter Schwimmbad eröffnet, befindet man sich sofort mitten drin und bleibt im selben Augenblick doch auch draußen, weil Kamera und Regie keine Zugeständnisse machen. Aus mittlerer Distanz beobachtet man eine Frau in einem blauen Badeanzug, die aus dem Wasser steigt und im Begriff ist, das Bad zu verlassen. Ein Mann läuft ihr nach, weil sie ein Buch verloren hat. Später begegnen sie sich an der Bushaltestelle; der Mann scheint an der Frau interessiert zu sein. Tage später spricht er si

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren