Ginger Snaps - Das Biest in Dir

Psychothriller | Kanada/USA 2000 | 104 Minuten

Regie: John Fawcett

Ein Versuch, die Topoi des klassischen Schauerkinos auf die Bedürfnisse des aktuellen Teenie-Horrorfilms zu übertragen. Eine Oberschülerin, die mit ihrer Schwester morbid-bizarren Provokationen frönt, verwandelt sich in der Nacht ihrer ersten Menstruation in einen Werwolf. Ohne dem Thema neue Aspekte abzugewinnen, dafür aber mit lakonischer Ironie, serviert der routiniert inszenierte B-Film die Handlung ebenso nonchalant wie spannend. Das Werwolf-Motiv als Indikator für den Reifeprozess eines pubertierenden Mädchens wird von blutigen Slasher-Effekten und sterilem Teenager-Sex umrankt. (Erster Teil einer Trilogie; erste Fortsetzung: "Ginger Snaps II - Entfesselt", 2004)

Filmdaten

Originaltitel
GINGER SNAPS
Produktionsland
Kanada/USA
Produktionsjahr
2000
Regie
John Fawcett
Buch
Karen Walton · John Fawcett
Kamera
Thom Best
Musik
Michael Shields
Schnitt
Brett Sullivan
Darsteller
Emily Perkins (Brigitte) · Katharine Isabelle (Ginger) · Kris Lemche (Sam) · Mimi Rogers (Pamela) · Jesse Moss (Jason)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Genre
Psychothriller | Horror

Heimkino

Verleih DVD
Concorde
DVD kaufen

Diskussion
Eine große Software-Firma engagiert drei weltfremde, charakterlich gegensätzliche Programmierer, um die Entwicklung ihres Computerspiels „Evilution“ abzuschließen, zu dessen Erfolg noch ein glaubwürdiges Monster fehlt. Die neuen Angestellten bieten an sich schon eine kleine Horrorshow, die Rivalitäten unter ihnen werden

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren