Innocent Prey

Thriller | Australien 1988 | 87 Minuten

Regie: Colin Eggleston

Eine frischverheiratete Frau wird nach der Entdeckung, daß ihr Mann ein Rasiermesser-Mörder ist, von ihm bis nach Australien verfolgt. Dort begegnen sie in einem unheimlichen Hotel einem Stromstoß-Mörder, was aber nur für die beiden Killer tödlich endet. Der mit allerlei Motiven aus der Kinogeschichte ausgestattete Film erweist sich bereits in der ersten seiner dick aufgetragenen "Sex-and-Crime"-Szenen als ungenießbares, dilettantisches Produkt. - Wir raten ab.

Filmdaten

Originaltitel
INNOCENT PREY
Produktionsland
Australien
Produktionsjahr
1988
Regie
Colin Eggleston
Buch
Martin Balsam · Ron McLean
Kamera
Vincent Monton
Musik
Brian May
Schnitt
Pippa Anderson
Darsteller
J.I. Soles (Cathy) · Kit Taylor (Joe) · Grigor Taylor (Rick) · John Warnock (Hotelier) · Martin Balsam (Sheriff)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Pädagogisches Urteil
- Wir raten ab.
Genre
Thriller

Diskussion
Lauter Krimiklischees! Ungerührt wird Cathy, die junge Ehefrau, den teuflischen Anschlägen zweier Supermörder entkommen. Mörder Nr. l ist ihr Mann, Cathy ertappt ihn dabei, wie er gerade mit frisch geschär

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren