Der vierte Engel

Action | Kanada/Großbritannien 2001 | 92 Minuten

Regie: John Irvin

Ein Londoner Journalist verliert bei einer Flugzeugentführung Frau und Tochter. Nachdem die Geiselgangster auf freien Fuß gelassen wurden, stellt er Ermittlungen auf eigene Faust an, doch seine Bemühungen, die politischen Hintergründe zu entschlüsseln, scheitern. Nun kümmert er sich persönlich um die Bestrafung der Täter. Prominent besetzter Action-Thriller, der die Themen Terrorismus und "Law and Order" als Aneinanderreihung von Klischees aufbereitet und unter den Drehbuchschwächen leidet. Ärgerlich wird er durch seinen Titel, der sich auf das biblische Buch der Offenbarung (Kap., 15.8) bezieht - eine Rückversicherung ohne Bestand.

Filmdaten

Originaltitel
THE FOURTH ANGEL
Produktionsland
Kanada/Großbritannien
Produktionsjahr
2001
Regie
John Irvin
Buch
Allan Scott
Kamera
Mike Molloy
Musik
Paul Zaza
Schnitt
Nick Rotundo
Darsteller
Jeremy Irons (Jack Elgin) · Forest Whitaker (Agent Jules Bernard) · Jason Priestley (Davidson) · Charlotte Rampling (Kate Stockton) · Ian McNeice (Abwehroffizier)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Action | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
McOne (FF, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Jack Elgin ist erfolgreicher Journalist eines Londoner Nachrichtenmagazins. Als er mit seiner Familie nach Indien reist, wird ihr Flugzeug von Terroristen entführt; bei der blutigen Befreiungsaktion sterben seine Frau und seine Tochter. Als die Geiselgangster aber freigelassen werden sollen, setzt Jack

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren