Wenn der Präsident zweimal klingelt

- | Deutschland 1997 | 90 Minuten

Regie: Ate de Jong

Für einen Berliner Malermeister mit einer Menge Sorgen zeichnet sich ein Silberstreifen am Horizont ab, als man ihm anbietet, dem US-Präsidenten und seiner Frau beim bevorstehenden Besuch als einer der Ersten die Hand zu schütteln. Er ergreift den Strohhalm, muss zuvor aber seine heillos zerrüttete Familie zusammenbringen. (Fernseh-)Polit-Komödie, der keine historischen Zusammenhänge reflektieren will, sondern allein auf ein konventionelle Unterhaltung setzt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1997
Regie
Ate de Jong
Musik
Norbert Jürgen Schneider
Darsteller
Ulrich Gebauer (Bernd Schwien) · Karsten Speck (Gerhard Zock) · Jessica Kosmalla (Elke Schwien) · Ilja Richter (Gregor) · Gruschenka Stevens (Renate)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren