Die Sprinterin

- | Schweiz/Frankreich/Belgien 2002 | 96 Minuten

Regie: Ursula Meier

Eine 15-Jährige Schweizer Schülerin entwickelt ungeheuren, aber auch ungesunden Ehrgeiz, um 800-Meter-Spitzenläuferin zu werden. Darüber zerstreitet sie sich mit ihren Mitschülerinnen und dem Trainer, der sie lieber auf einer kürzeren Distanz sähe. Kurz vor dem entscheidenden Wettkampf stellen sich Ängste zu Versagen ein. Als der Teenager noch einen Jungen kennenlernt, den er mehr als nur nett findet, scheint auch der durchtrainierte Körper verrückt zu spielen. Drama aus der Welt des Spitzensports, in dem Gefühle kaum Platz haben. Der Film zeigt mit einer hautnah beobachtenden Kamera Egozentriker und ihre tiefe Verunsicherung, wenn plötzlich das vermeintliche Lebensziel in Frage gestellt werden muss.

Filmdaten

Originaltitel
DES EPAULES SOLIDES
Produktionsland
Schweiz/Frankreich/Belgien
Produktionsjahr
2002
Regie
Ursula Meier
Buch
Ursula Meier · Frédéric Videau
Kamera
Nicolas Guicheteau
Schnitt
Susana Rossberg
Darsteller
Louise Szpindel (Sabine) · Jean-François Stévenin (Gelewski) · Nina Meurisse (Dani) · Dora Jémaa (Fatia) · Guillaume Gouix (Rudi)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren