- | USA 2003 | 116 Minuten

Regie: Ridley Scott

Einem unter Platzangst leidenden Trickbetrüger gerät der Alltag trotz Medikamenteneinnahme, Putzfimmel und anderer Abwehrmechanismen zum Hindernislauf. Vollends droht sein Leben aus den Fugen zu geraten, als er seiner 14-jährigen Tochter begegnet, ohne zu wissen, ob er tatsächlich ihr leiblicher Vater ist. Skurrile Krankheitsgeschichte, die in vielen Details ein untergründiges Gespür der Desorientierung vermittelt, insgesamt aber zu diffus und unbestimmt bleibt, um zu überzeugen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MATCHSTICK MEN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2003
Regie
Ridley Scott
Buch
Nicholas Griffin · Ted Griffin
Kamera
John Mathieson
Musik
Hans Zimmer
Schnitt
Dody Dorn
Darsteller
Nicolas Cage (Roy Waller) · Sam Rockwell (Frank Mercer) · Alison Lohman (Angela) · Bruce Altman (Dr. Klein) · Bruce McGill (Chick Frechette)
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs, des Drehbuchautors und des Produzenten Ted Griffin sowie ein ausführliches "Making of" (71 Min.).

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Dank Woody Allen assoziiert man bei Neurotikern im Kino vor allem eines: egozentrische Großstädter, die ihre Eigenarten zum ständigen Gegenstand eines erhöhten Mitteilungsbedürfnisses machen. Der Fall des Protagonisten von „Tricks“ liegt anders: Seine ausgewachsene Macke setzt sich gleich aus mehreren Zwangsneurosen, Phobien und Manien zusammen, die ihm keineswegs als willkommener Gesprächsstoff dienen, sondern den Alltag trotz regelmäßiger Medikamenteneinnahme zum Hindernislauf geraten lassen. Weil Roy unter Agoraphobie leidet, hält er sich fast ausnahmslos in geschlossenen Räumen auf und verfällt angesichts einer geöffneten Balkontür sogleich in Panik. Als Abwehrmechanismus hat der Kettenraucher die Angewohnheit entwickelt, vor dem Verlassen seines Hauses jeweils dreimal rhythmisch die Tür zu öffnen und wieder zu schließen. Sein manischer Putzfimmel hat indes zur Folge, dass er nicht nur benutztes Geschirr unverzüglich abwäscht, sondern jede leere Tunfischdose umgehend in

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren