Okzident

- | Rumänien 2002 | 100 Minuten

Regie: Cristian Mungiu

Eine drei Episoden verwebende verzweifelte Komödie über die Zukunftshoffnungen in Rumänien: Aus Wohnungsnot droht eine Beziehung zu zerbrechen; die Frau sieht in einem freundlichen Franzosen die Chance, ihrer Perspektivlosigkeit zu entfliehen. Ein eher tumbes Mädchen verliebt sich in einen Arbeitskollegen, der wie es selbst als lebende Reklametafel jobbt, entschließt sich aber zur Heirat mit einem schwarzen Italiener. Der Vater der Heiratswilligen plant die Flucht nach Deutschland und spannt den Überbringer einer Todesbotschaft in seine Pläne ein. Der bizarre, nachdenklich stimmende Film zeichnet ein trauriges Bild aus einem der Armenhäuser Europas und beschreibt Menschen, die ohne Rücksicht auf Verluste den Absprung aus ihrer Heimat schaffen wollen.

Filmdaten

Originaltitel
OCCIDENT
Produktionsland
Rumänien
Produktionsjahr
2002
Regie
Cristian Mungiu
Buch
Cristian Mungiu
Kamera
Vivi Dragan Vasile
Musik
Petru Margineanu · Ioan Gyuri Pascu
Schnitt
Nita Chivulescu
Darsteller
Alexandru Papadopol (Luci) · Dorel Visan (der Polizist) · Tania Popa (Mihaela) · Coca Bloos (Mihaelas Mutter) · Anca Androne (Sorina)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren