Frank Riva

- | Frankreich 2003 | 270 (85/85/90) Minuten

Regie: Patrick Jamain

Nach 25 Jahren kehrt ein Ex-Polizist von den Bahamas nach Paris zurück und ermittelt gegen ein Drogenkartell, das seinen Bruder auf dem Gewissen hat. Er stößt auf einen Mafia-Clan, den er einst zerschlagen konnte, der jedoch mächtiger denn je ist. Polizeithriller im Rahmen genreüblicher Konventionen; sein Protagonist hat nicht nur eigene Vorstellungen von Recht und Unrecht, sondern wird auch mit seiner eigenen Vergangenheit in Form seiner unehelichen Tochter konfrontiert wird, die zwischen die Fronten gerät. (Titel der Teile: 1. "Der Mann aus dem Nichts"; 2. "Eine offene Rechnung"; 3. "Allein gegen das Verbrechen") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
FRANK RIVA
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2003
Regie
Patrick Jamain
Buch
Philippe Setbon
Kamera
Willy Stassen
Musik
Pierre-Luc Jamain · Julien Chirol
Schnitt
Robert Rongier
Darsteller
Alain Delon (Frank Riva) · Jacques Perrin (Xavier Unger) · Sophie von Kessel (Lydie Herzog) · Cédric Chevalme (Hervé Sebastian) · François Vincentelli (Guy Buscema)
Länge
270 (85
85
90) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren