Drama | USA/Deutschland 2003 | 97 Minuten

Regie: Marleen Gorris

Die Geschichte dreier Schwestern, die vaterlos bei ihrer resoluten Großmutter aufwachsen und von denen zumindest die Älteste versucht, den chaotischen Lebensumständen zu entkommen und ihr Leben in geordnete (Liebes-)Bahnen zu lenken. Eine selbstironische Familiengeschichte mit einer verhaltenen feministischen Attitüde, die ein Loblied auf weibliche Solidarität anstimmt, jedoch auch einräumt, dass zum Glück manchmal sogar Männer vonnöten sind. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CAROLINA
Produktionsland
USA/Deutschland
Produktionsjahr
2003
Regie
Marleen Gorris
Buch
Katherine Fugate
Kamera
John Peters
Schnitt
Michiel Reichwein
Darsteller
Julia Stiles (Carolina) · Alessandro Nivola (Albert Morris) · Shirley MacLaine (Großmutter Mirabeau) · Mika Boorem (Maine Mirabeau) · Azura Skye (Georgia Mirabeau)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Großmutter Mirabeau führt ein strenges Regiment. Als ihre beiden Enkelinnen sich einmal zu häufig in die Haare bekommen, stattet sie die Mädchen mit imponierenden Küchenmessern aus und lässt für einen Zweikampf Aufstellung nehmen. So verloren die Kombattantinnen sich dabei auch gegenüberstehen, so deutlich hat diese Travestie männlicher Rollenmodelle Methode: Nach dem Tod seiner Frau ergab sich Ted Mirabeau der Trunksucht und ließ seine Töchter in der Obhut ihrer Großmutter zurück. Wie ein seltener Ausflug in erzieherische Pflichten mutet es daher an, wenn er gerade in jenem Augenblick um die Ecke biegt, als seine Kinder aneinander die Messer wetzen sollen. Schließlich wird die Sippschaft nicht halbiert, sondern ergänzt: In einen Wäschekorb gebettet, bleibt ein drittes Töchterchen zurück – wie die beiden anderen nach dem Staat benannt, in dem es gezeugt wurde.

Gut ein

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren