- | USA 2004 | 104 Minuten

Regie: Jay Chandrasekhar

Eine Gruppe spaßwütiger Mittzwanziger landet auf einer einsamen Insel in einem Ferienclub, der mit fragwürdigen "Vergnügungen" der modernen Spaßgesellschaft aufwartet. Als ein unbekannter Mörder zuschlägt, ist es damit schnell zu Ende. Ungenießbare Mischung aus Klamotte, Sex- und Gewaltfilm, bei der die abgestandene Komik hinter drastisch-spekulativen Massakerszenen abtaucht.

Filmdaten

Originaltitel
CLUB DREAD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2004
Regie
Jay Chandrasekhar
Buch
Broken Lizard · Jay Chandrasekhar · Kevin Heffernan · Steve Lemme · Paul Soter
Kamera
Lawrence Sher
Musik
Nathan Barr
Schnitt
Ryan Folsey
Darsteller
Bill Paxton (Coconut Pete) · Elena Lyons (Stacy) · Dan Montgomery jr. (Rolo) · Tanja Reichert (Kellie) · Michael Weaver (Roy)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit 22 im Film nicht verwendeten Szenen (50 Min.).

Verleih DVD
Fox (1:2.35/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen

Diskussion
Allein schon das Setting würde eigentlich zu einem Horrorfilm reichen; zumindest, was den Zustand dieser Gesellschaft angeht: Eine Gruppe spaßwütiger Mittzwanziger landet auf einer einsamen Insel, deren Vegetation dem „Tropenparadies“ schon längst den Garaus gemacht hat – ein Ferienclub unter Palmen. „Pleasure Island“ heißt das Eiland und ist mit allem ausgestattet, was die moderne Spaßgesellschaft braucht: Tequila aus Wasserpistolen, Drogen und Sex mit wechselnden Partnern. Morgens geht es zum Aerobic mit der magersüchtigen blonden Hüpfdohle, danach gibt es eine Massage unter dem Bambuszelt, Caipirinha mit

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren