Das Tor zur Sonne

- | Frankreich/Ägypten/Marokko 2004 | 262 Minuten

Regie: Yousry Nasrallah

Im Palästinenser-Lager Schatila nahe Beirut erzählt ein Mann seinem im Koma liegenden Freund in verschiedenen Episoden dessen - und anschließend seine eigene - Lebensgeschichte, die gleichzeitig auch die Geschichte des palästinensischen Volkes und seines Befreiungskampfes ist. Zum Symbol der Trennung, aber auch der Hoffnung wird die Grotte Bab El-shams, in der sich der vom Libanon aus operierende Freund über Jahre hinweg heimlich mit seiner in Israel zurück gebliebenen Frau traf. Fabulierfreudiges, bildkräftiges Epos, das historische Vorgänge als Geschichte der betroffenen Menschen begreift. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BAB EL-SHAMS | LA PORTE DU SOLEIL
Produktionsland
Frankreich/Ägypten/Marokko
Produktionsjahr
2004
Regie
Yousry Nasrallah
Buch
Yousry Nasrallah · Elias Khoury · Mohamed Soueid
Kamera
Samir Bahzan
Musik
Tamer Karawan
Schnitt
Luc Barnier
Darsteller
Rim Turki (Nahila) · Orwa Nyrabeya (Yunes) · Hiam Abbass (Om-Yunes) · Bassel Khayyat (Khalil) · Nadira Omran (Om-Hassan)
Länge
262 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren