Anacondas: Die Jagd nach der Blut-Orchidee

Horror | USA 2004 | 97 Minuten

Regie: Dwight H. Little

Eine Orchidee, die lebensverlängernde Stoffe enthält, lässt Forscher zur Expedition nach Borneo aufbrechen, wobei die Gruppe durch innere Machtkämpfe und äußere Unbilden zerrüttet und durch gefräßige Monsterschlangen dezimiert wird. Unorigineller Nachfolgefilm des anspruchslosen B-Movies "Anaconda" (1997); eine belanglose Geschichte ohne Logik und mit öden Spezialeffekten. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
ANACONDAS: THE HUNT FOR THE BLOOD ORCHID
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2004
Regie
Dwight H. Little
Buch
John Claflin · Daniel Zelman · Michael Miner · Ed Neumeier
Kamera
Stephen F. Windon
Musik
Nerida Tyson-Chew
Schnitt
Marcus D'Arcy
Darsteller
Johnny Messner (Bill Johnson) · KaDee Strickland (Sam Rogers) · Matthew Marsden (Dr. Jack Byron) · Nicholas Gonzalez (Dr. Ben Douglas) · Eugene Byrd (Cole Burris)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Horror

Heimkino

Verleih DVD
Columbia TriStar (1:2,40/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen

Diskussion
Vor nunmehr sieben Jahren testete ein aus heutiger Sicht sensationelles Staraufgebot (Jennifer Lopez, Ice Cube, Jon Voight, Eric Stoltz, Owen Wilson) die Grenzen des B-Movies und verhalf mit „Anaconda“ (fd 32 539) einem anspruchslosen Katastrophen-Horrrorfilm auf die Leinwand. Die Monsterschlange im brasilianischen Urwald tat ihr Übriges, um trotz des nicht gerade bescheidenen Budgets von 35 Mio. Dollar einen beachtlichen Gewinn einzufahren. Inzwischen ist der Film längst vergessen, und warum nach so vielen Jahren nun eine „Fortsetzung“ entstand, bleibt rätselhaft. Die Produzenten haben noch einmal stolze 25 Mi

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren