White Noise - Schreie aus dem Jenseits

Horror | USA/Kanada/Großbritannien 2005 | 98 Minuten

Regie: Geoffrey Sax

Ein Familienvater, der über das mysteriöse Verschwinden seiner Frau nicht hinweg kommt, wird von einem Hobbyforscher davon überzeugt, dass im Rauschen des Äthers Nachrichten von seiner Frau verborgen sind. Doch die Geräusche aus dem Jenseits stammen nicht nur von wohlwollenden Seelen. Der mit Erkenntnissen der Parapsychologie spielende Horrorthriller verlässt allzu schnell sein "wissenschaftliches" Fundament, um eine ineffektive Geistergeschichte zu erzählen. Vorbilder wie "Akte X" werden variiert, aber nie erreicht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
WHITE NOISE
Produktionsland
USA/Kanada/Großbritannien
Produktionsjahr
2005
Regie
Geoffrey Sax
Buch
Niall Johnson
Kamera
Chris Seager
Musik
Claude Foisy
Schnitt
Nick Arthurs
Darsteller
Michael Keaton (Jonathan Rivers) · Chandra West (Anna Rivers) · Deborah Kara Unger (Sarah Tate) · Ian McNeice (Raymond Price) · Sarah Strange (Jane)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror | Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs und des Hauptdarstellers Michael Keaton sowie ein kommentiertes Feature mit fünf im Film nicht verwendeten Szenen (9 Min.).

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Das Abrutschen eines Messers beim Karottenschneiden erscheint im Film oft schmerzhafter als das Abschlachten mit einem Maschinengewehr. Ähnlich funktioniert es beim Horrorfilm: Monster und Mutanten sind zwar ekelhaft, doch nachhaltigeren Horror erzeugen eher schemenhafte Silhouetten in dunklen Fluren oder unerklärliche Geräusche im Hinterzimmer. Seltsame Wortfetzen beim Suchen des richtigen Senders im Radio oder verschwommene Bilder auf nicht belegten Programmplätzen des Fernsehers hat wohl jeder schon selbst erlebt. Was aber, wenn diese Signale nicht schlichte Frequenzüberlagerungen, sondern Manifestierungen aus einer Zwischenwelt sind? Die Wissenschaft der paranormalen Phänomene hat einen Namen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren