Wächter über Himmel und Erde

- | VR China 2004 | 115 Minuten

Regie: He Ping

Chinesische Krieger müssen Anfang des 8. Jahrhunderts zur Zeit der Tang-Dynastie Karawanen auf der Seidenstraße schützen. Der Träger des sagenhaften kaiserlichen Schwerts hat im Auftrag des japanischen Kaisers flüchtige Verbrecher im Westen zu jagen und trifft auf einen Leutnant, der wegen Befehlsverweigerung zum Deserteur wurde. Sie werden zu Freunden und bringen das Heiligtum der Karawane, eine Reliquie Buddhas, sicher zum Kaiserpalast nach Beijing. Ein cineastisches Meisterwerk mit übergroßen Themen. Atemberaubende Landschaftsaufnahmen, effektvolle Spannungsdramaturgie, Wechsel der Erzählperspektive, Rückblendenstruktur und Traumvisionen analog dem Bewusstseinsstrom der Helden machen die anspruchsvolle Komplexität des Films aus.

Filmdaten

Originaltitel
TIAN DI YING XIONG | WARRIORS OF HEAVEN AND EARTH
Produktionsland
VR China
Produktionsjahr
2004
Regie
He Ping
Buch
He Ping
Kamera
Zhao Fei
Musik
A.R. Rahman
Schnitt
Kong Jinlei
Darsteller
Jiang Wen (Li) · Nakai Kichi (Quai Xi) · Vicki Zhao (Wenig Zu) · Wang Xueqi (Ahna) · Zhou Yun (Mönch)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12

Heimkino

Verleih DVD
Sony (16:9, 1.85:1, DD5.1 Mandarin/dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Aus dem Nichts der Wüste reiten chinesische Krieger ins Bild, die Anfang des 8. Jahrhunderts zur Zeit der Tang-Dynastie die Seidenstraße verteidigen, jene berühmte Handelslinie vom japanischen Meer bis Usbekistan. Es gilt, Karawanen mit materiellen und spirituellen Reichtümern durch 36 buddhistische Königreiche gegen Türken und Banditen zu schützen. Regisseur He Ping („Red Fire“) erzählt die Story zweier gegensätzlicher Helden auf ruhmreichem Weg. Meister Quai Xi, Träger des sagenhaften kaiserlichen Schwerts, hat im Auftrag des japanischen Kaisers flüchtige Verbrecher im Westen zu jagen. Er trifft auf Leutnant Li, der wegen Befehlsverweigerung zum Deserteur wurde, da er wehrlose Frauen und Kinder nicht töten wollte. Als Li, der Schläc

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren