Der Fall Mischa E.

Dokumentarfilm | Deutschland 2004 | 87 Minuten

Regie: Stella Tinbergen

Dokumentarfilm über den Lebensweg des in der Schweiz als sympathischen Sportler bekannten Mischa E. Als Kind einer Gelegenheitsprostituierten und eines kriminellen Alkoholikers erlebte er eine von Gewalt und Vernachlässigung geprägte Kindheit, in der ihm nur sein älterer Bruder Halt bot. Im Alter von vier Jahren wurde Mischa (mit dem Bruder) adoptiert, was seinem Leben eine neue Richtung gab: Er schaffte die Schule und die Ausbildung zum Vorspeisenkoch, hatte Erfolg als Sportler. Nach dem Selbstmord seines Bruders 1998 beging Mischa mindestens 19 Straftaten gegen Frauen bis hin zum Mordversuch. Noch vor Prozessbeginn brachte er sich in der Haft um. Über die konkrete Biografie hinaus stellt der Film Fragen nach Gewalt, Bestrafung, Prävention und die "Reparierbarkeit" geschädigter Kinder.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2004
Regie
Stella Tinbergen
Buch
Stella Tinbergen
Kamera
Sebastian Hattop
Schnitt
Stella Tinbergen
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren