Ungarisches Requiem

Drama | Ungarn/BR Deutschland 1990 | 97 Minuten

Regie: Károly Makk

Ungarn 1958: Zwei Jahre nach dem niedergeschlagenen Volksaufstand warten sieben charakterlich völlig verschiedene Freiheitskämpfer in einer Gefängniszelle auf ihre Hinrichtung. Während die Exekutionen, die im Morgengrauen stattfinden sollen, vorbereitet werden, erzählen sie einander ihre Geschichten, von ihren Träumen und Ängsten. Ein aufwendiges Drama, das zwischen märchenhaft-romantischer Poesie und grausamer Gefängnisrealität pendelt, dabei jedoch farblos bleibt und Glaubwürdigkeit vermissen läßt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MAGYAR REKVIEM
Produktionsland
Ungarn/BR Deutschland
Produktionsjahr
1990
Regie
Károly Makk
Buch
Mihály Kornis · Károly Makk
Darsteller
Hans Christian Blech (Professor) · Mathieu Carrière (Major) · György Cserhalmi (Seemann) · Tibor Gazdag (Laci Lux) · Dénes Ujlaki (Präsident WhiteRatte)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren