Undercover (2005)

Komödie | Schweiz 2005 | 85 Minuten

Regie: Sabine Boss

Unter dem Deckmäntelchen eines typisch schweizerischen Biedermanns agiert ein Ehemann und Familienvater als Top-Agent, der es faustdick hinter den Ohren hat und in Italien einem Geldwäsche-Syndikat das Handwerk legen soll. Eine amüsante Komödie mit überzeugenden Darstellern und trefflichen Pointen, die mit ironischem Witz Genre-Standards variiert und Eigenheiten des Schweizertums aufs Korn nimmt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
UNDERCOVER
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2005
Regie
Sabine Boss
Buch
Viktor Giaccobbo · Domenico Blass
Kamera
Roland Schmid
Musik
Adrian Frutiger · Diego Baldenweg · Editanstalt
Schnitt
Bernhard Lehner
Darsteller
Viktor Giaccobbo (Boris Ruf) · Anna Schinz (Anna Ruf) · Mike Müller (Raoul Furrer) · Nana Krüger (Christa Oberholzer) · Hanns Zischler (Landsbichler)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion
Komödien aus und über die Schweiz werden immer um denselben Kern herum aufgezäumt: Um das „Bünzlitum“, das Nationalerbe, so eidgenössisch, das man es nur annähernd übersetzen kann, am ehesten noch mit Biederkeit. Boris Ruf ist ein Bünzli, ein stinklangweiliger Biedermann. Wenigstens meint das seine Frau Sibylle, die sich deshalb auch prompt von ihm scheiden lässt, um mit ihrem Lover „on the Road“ dem Adrenalin-Kick nachzujagen. Boris soll derweil mit der gemeinsamen Tochter Anna in London, der zu ihm passenden exotischen Destination

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren