Sommerblitze

- | Deutschland/Griechenland 2004 | 81 Minuten

Regie: Nicos Ligouris

Eine fünfköpfige Familie betreibt in einer abgeschiedenen Region im Süden Kretas mehr schlecht als recht eine Pension. Der in der Urlaubssaison gefertigte Film dokumentiert den Alltag der Wirtsleute, der sich meist darin beschränkt, am Straßenrand zu sitzen und mehrmals täglich das Meer zu fotografieren, stets in der Hoffnung, einmal das seltene Phänomen eines Sommerblitzes auf Zelluloid bannen zu können. Der meditative Dokumentarfilm wird durch die "innere Stimme" des Familienoberhaupts strukturiert, der über Gott und die Welt nachdenkt, sein Leben reflektiert und Sinn und Unsinn des Tourismus sinniert. (O.m.d.U.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
KALOKERINES ASTRAPES
Produktionsland
Deutschland/Griechenland
Produktionsjahr
2004
Regie
Nicos Ligouris
Buch
Nicos Ligouris
Kamera
Nicos Ligouris
Musik
Georges Bizet · Robert Schumann
Schnitt
Stergios Mountsakis · Nicos Ligouris
Länge
81 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren