Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia

Fantasy | USA 2005 | 140 (DVD 136, 137 &145) Minuten

Regie: Andrew Adamson

Vier Geschwister geraten während des Zweiten Weltkriegs in eine Parallelwelt. Im winterlichen Reich von Narnia, das von einer bösen weißen Hexe beherrscht wird, schlagen sie sich auf die Seite des Löwen Aslan, der eine Entscheidungsschlacht zwischen Gut und Böse herbeiführt. Verfilmung des ersten Teils der "Chroniken von Narnia" von C.S. Lewis, die vor allem Kenner der Romane für sich einnimmt. Das fantasievolle Kinoabenteuer erzählt von Krieg und Frieden mit unterschwelligen religiösen Bezügen, wobei es vergleichsweise unblutig zugeht. In die deutschen Kinos sind zwei Fassungen gelangt: Die analoge Projektion ist leicht gekürzt und ab 6 Jahren freigegeben, die digitale Projektion gelangte ungekürzt, frei ab 12 Jahren, in die Kinos. (Weiterführung: "Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia", 2008) - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
THE CHRONICLES OF NARNIA: THE LION, THE WITCH & THE WARDROBE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Andrew Adamson
Buch
Ann Peacock · Andrew Adamson · Christopher Markus · Stephen McFeely
Kamera
Donald McAlpine
Musik
Harry Gregson-Williams
Schnitt
Sim Evan-Jones · Jim May
Darsteller
Georgie Henley (Lucy Pevensie) · William Mosely (Peter Pevensie) · Skandar Keynes (Edmund Pevensie) · Anna Popplewell (Susan Pevensie) · Tilda Swinton (Jadis, die weiße Hexe)
Länge
140 (DVD 136, 137 &145) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f & ab 12, f (DVD ab 6 & ab 12)
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Fantasy | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Standard Edition enthält die deutsche "FSK ab 6" freigegebene Kinofassung des Films und keine erwähnenswerten Extras. Die Collectors Edition enthält die um 30 Sekunden längere internationale Kinofassung und ist daher erst "FSK ab 12" freigegeben. Die ebenfalls erhältliche Royal Edition (FSK ab 12) enthält eine gegenüber der Kinofassung einen um etwa 7 Minuten verlängerten Directors Cut, der indes insgesamt nur marginale Veränderung in der Erzählstruktur birgt. Die Extras der umfangreichen Collectors Edition (2 DVDs) umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar Regisseur und der Darsteller William Moseley, Anna Popplewell, Skandar Keynes und Georgie Hall, einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs, des Production Designer Roger Ford und des Produzenten Mark Johnson sowie ein ausführliches "Making of" (38 Min.). Die Royal Edition (4 DVDs) enthält zudem u.a. die sehenswerte Dokumentation "C.S. Lewis und der Traum von Narnia" (76 Min.) sowie eine weitere Dokumetation zum Film ("Wie aus ‚Der König von Narnia' ein Film wurde" (140 Min.). Die "Royal Edition" ist mit dem Silberling 2006 ausgezeichnet. Die BD ist in Bezug auf das Bonusmaterial weitgehend mit der Collectors Edition (2 DVDs) identisch.

Verleih DVD
Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Walt Disney (16:9, 2.35:1, dts engl./dt., PCM engl.)
DVD kaufen

Diskussion
Viel ist über die Ausdauer der kleinen Leser gestaunt worden, die den literarischen Potter-Hefeteig begierig aufgefuttert haben, ohne sich über müde Augen oder Magenschmerzen zu beklagen. Dabei ist es doch so einfach: Wer erst einmal die altmodische Zeitmaschine zwischen zwei Buchdeckeln für sich entdeckt hat, kennt das Gefühl, der Tag vergehe wie im Flug. Einer der ersten, der ein kindliches Publikum mit entsprechendem Lesestoff versorgte, war der britische Professor C.S. Lewis. Seine in den 1950er-Jahren entstandenen „Chroniken von Narnia“ bringen es auf immerhin sieben Bände und schlagen mit ihrer auf Kindergröße genähten Parallelwelt thematisch den Bogen zwischen Tolkiens „Herr der Ringe“-Trilogie und Joanne K. Rowlings Harry Potter. Kein Wunder also, dass nun auch der erste Teil der „Narnia Chronicles“ in der Hoffnung auf eine erfolgreiche Serienproduktion verfilmt wurde. „Die Chroniken von Narnia“ beginnen mitten in der irdischen Zeitrechnung des Zweiten Weltkriegs: Nach einem sc

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren