Mozart-Kugeln

- | Kanada 2005 | 55 Minuten

Regie: Larry Weinstein

Eine vielfältige Annäherung an das "Phänomen Mozart": Vorgestellt werden eine Mozart-Komposition, die vollständig von einem Computer generiert wurde, Mozart-Enthusiasten und -Verrückte, die Briefe am Grab des Komponisten hinterlassen, und eine Frau, die glaubt, dass Mozarts Geist in ihr weiterlebt. Auch die berühmte "echte" Mozartkugel kommt in dem Film, der Skurriles und Rührendes mischt, zu ihrem Recht.

Filmdaten

Originaltitel
MOZARTBALLS
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
2005
Regie
Larry Weinstein
Buch
Thomas Wallner
Kamera
John M. Tran
Schnitt
David New
Länge
55 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren