Enduring Love

Drama | Großbritannien 2004 | 96 Minuten

Regie: Roger Michell

Als ein Kind als einziger Passagier eines Heißluftballons davontreibt, beginnt eine angestrengte Rettungsaktion, die für einen der Beteiligten tödlich endet. Ein junges Liebespaar, das lediglich ein Picknick machen wollte, wird von den Ereignissen bis in die Grundfesten erschüttert. Besonders der junge Mann macht sich Vorwürfe und wird zudem von einem weiteren "Retter" belästigt, der immer wieder in seine Privatsphäre eindringt. Ein fast schon introvertiertes Drama mit tragischem Einschlag, präzisen Dialogen und einer großartigen Filmmusik, in dem das tragische Ausgangsereignis den Kristallisationspunkt emotionaler Albträume markiert. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ENDURING LOVE
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2004
Regie
Roger Michell
Buch
Joe Penhall
Kamera
Haris Zambarloukos
Musik
Jeremy Sams
Schnitt
Nicolas Gaster
Darsteller
Daniel Craig (Joe) · Samantha Morton (Claire) · Bill Weston (Großvater) · Jeremy McCurdie (Junge im Ballon) · Rhys Ifans (Jed)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und des Produzenten Kevin Loader.

Verleih DVD
Highlight (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Auch wenn der Film mit einem Paukenschlag beginnt und schließlich sogar die Form eines Psychothrillers annimmt, ist „Enduring Love“ ein fast schon introvertiertes Drama mit tragischem Einschlag – und ein höchst bemerkenswertes Werk. Der Paukenschlag ist ein wegtreibender Heißluftballon, mit einem Kind als einzigem Passagier. Die angestrengte Rettungsaktion, zu

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren