Silence Becomes You - Bilder des Verrats

Fantasy | Großbritannien/Litauen 2005 | 88 Minuten

Regie: Stephanie Sinclaire

Zwei Schwestern, die als Waisen in einem Haus im Wald leben, haben sich der Alchimie verschrieben und streben die Vervollkommnung des Menschen an. Um den Fortbestand ihrer Familie zu sichern, locken sie einen attraktiven Jüngling ins Haus. Bemühter Fantasy-Thriller mit erotischen sowie märchenhaften Elementen. In der Postproduktion mit einer Überfülle von Effekten angereichert, lässt der Film jedes Gespür für Feinheiten und Balance vermissen und krankt besonders an seinem ziellosen Drehbuch. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SILENCE BECOMES YOU
Produktionsland
Großbritannien/Litauen
Produktionsjahr
2005
Regie
Stephanie Sinclaire
Buch
Stephanie Sinclaire
Kamera
Ross Fall · Arturo Smith
Musik
David Schweitzer
Schnitt
Toby Yates
Darsteller
Alicia Silverstone (Violet) · Sienna Guillory (Grace) · Joe Anderson (Luke) · Leigh Lawson (Vater) · Griet van Damme (Angel McCoy)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Fantasy | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
e-m-s (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Malen ist Feuer. Feuer ist Liebe. Liebe ist Leben. In ihrem digitalen Farblabor hat die Regisseurin Stephanie Sinclaire versucht, die Gesetze der Alchemie in der Kunst zu erforschen. Das Ergebnis ist ein opulentes Gemälde, das vor lauter Experimentierfreudigkeit und Lust an Verwandlungsspielen den Bezug zu seiner Ausgangsidee verliert. In ihrem Spielfilmdebüt „Silence Becomes You“ mischt und mengt die britische Theaterregisseurin und Dramaturgin des Londoner King’s Head Theatre allerlei überdramatische Lichtreflexe, schwindelerregende Drehungen und irrsinniges Stimmengewirr mit anderen Effekten der Postproduktion und pinselt ein pseudo-mythologisches Psychogramm auf die Leinwand, das jegliches Gespür für Feinheit und Balance entbehrt. Der Film eröffnet mit einer sanft geschnittenen Sequenz: Eine Frau räkelt sich in dunkel glitzerndem Wasser, umschlungen von algenähnlichem Gewebe. Sie dreht und windet

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren