Long Way Home - Sommer in New York

- | USA/Frankreich 2002 | 84 Minuten

Regie: Peter Sollett

Hochsommer in Manhattans Lower East Side: Während die strenge Großmutter einer aus der Dominikanischen Republik eingewanderten Familie ihre Enkel auf Sitte und Anstand trimmen will, schlagen die Gefühle des Ältesten Kapriolen, als er sich in eine Schönheit aus der Nachbarschaft verliebt. Um sie zu überzeugen, muss er aber sein Macho-Gehabe ablegen und wahre Männlichkeit beweisen. Der mit Laiendarstellern inszenierte Film um erste Liebe und ein Leben am Rand der US-Gesellschaft hebt sich durch die authentische Milieuschilderung vom Gros üblicher Teenie-Romanzen ab. Er ist voller Spontaneität und drückt sich mehr mit Gesten als durch Worte aus, weil die jugendlichen Darsteller ohne Skript arbeiteten. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
RAISING VICTOR VARGAS | LONG WAY HOME
Produktionsland
USA/Frankreich
Produktionsjahr
2002
Regie
Peter Sollett
Buch
Peter Sollett
Kamera
Tim Orr
Musik
Brad Jones · Roy Nathanson
Schnitt
Myron I. Kerstein
Darsteller
Victor Rasuk (Victor Vargas) · Judy Marte ("Juicy" Judy Gonzales) · Melonie Diaz (Melonie) · Altagracia Guzman (Grandma) · Silvestre Rasuk (Nino Vargas)
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren