Sorry, Haters

- | USA 2005 | 86 Minuten

Regie: Jeff Stanzler

Eines Nachts stoßen ein muslimischer Taxifahrer und die Programmleiterin des Musiksenders Q-Dog aufeinander, die vom Neid auf das glückliche Familienleben ihres Ex-Manns zerfressen ist. Der Taxifahrer hingegen kümmert sich um die Familie seines Bruders, der nach den Anschlägen des 11. September als Terrorverdächtiger inhaftiert wurde. Gut gespielter und fotografierter Independent-Film um Menschen in einem fragilen gesellschaftlichen Gleichgewicht; dass er das Interesse an den aufgeworfenen, teils provokanten Fragestellungen nicht aufrecht zu halten vermag, liegt am unausgegorenen Drehbuch, das sich zwischen den zahlreichen angerissenen Geschichten nicht entscheiden kann. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SORRY, HATERS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Jeff Stanzler
Buch
Jeff Stanzler
Kamera
Mauricio Rubinstein
Musik
Raz Mesinai
Schnitt
Annette Davey · Susan Graef
Darsteller
Robin Wright Penn (Phoebe) · Abdel Kechiche (Ashade) · Sandra Oh (Phyllis MacIntyre) · Remy K. Selma (Imam) · Jim Ryan (Sicherheitsposten)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs und der Hauptdarstellerin.

Verleih DVD
Galileo (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Einem Proton und Elektron gleich stoßen eines Nachts der muslimische Taxifahrer Ashade und die Programmleiterin des Musiksenders Q-Dog aufeinander. Phoebe, die mit ihrem neuesten Quoten-Hit „Sorry, Haters“ den Zuschauern das beneidenswerte Luxusleben der Stars vor Augen führt, ist selbst vom Neid auf das glückliche Familienleben ihres Ex-Manns zerfressen. Ashade hingegen kümmert sich, nachdem sein Bruder nach den Ansch

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren