"Neger, Neger, Schornsteinfeger"

- | Deutschland 2006 | 180 (90/90) Minuten

Regie: Jörg Grünler

Basierend auf der Autobiografie von Hans-Jürgen Massaquoi, schildert das historische (Fernseh-)Melodram die Schwierigkeiten eines 1926 geborenen dunkelhäutigen Jungen, Sohn einer Deutschen und eines Liberianers, der im Hamburg der 1930er- und 1940er-Jahre aufwächst. Seinen Vater hat er nie kennen gelernt, seine deutsche Mutter bringt die kleine Familie mit Mühe als Krankenschwester über die Runden. Anders als das Buch keine Emanzipationsgeschichte, sondern eine Geschichte über Diskriminierung und Rassismus im Dritten Reich sowie über Mut und Tapferkeit kleiner Leute. In den Hauptrollen hervorragend gespielt, mutiert der solide, aber bieder und langatmig inszenierte Film oft zum Rührstück aus schlimmer Zeit, dessen heitere Grundstimmung eine glückliche Kindheit trotz widrigster Lebensumstände suggeriert. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2006
Regie
Jörg Grünler
Buch
Beate Langmaack
Kamera
Hans Grimmelmann
Musik
Marius Felix Lange
Schnitt
Inge Behrens
Darsteller
Veronica Ferres (Bertha Baetz) · Thando Walbaum (Hans-Jürgen, 14-19 Jahre) · Götz Schubert (Franz Wahl) · Jürgen Tarrach (Wilhelm Mahnke) · Charly Hübner (Polizist Reesen)
Länge
180 (90
90) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
Warner (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren