Barfuss durch Hiroshima

- | Japan 1983/86 | 168 (83 & 85) Minuten

Regie: Mori Masaki

In den Wirren des Zweiten Weltkriegs überlebt ein kleiner Junge zunächst mit seiner Familie, deren Alltag von Hunger und Entbehrungen geprägt ist, weil sie im Gegensatz zu den Nachbarn die omnipräsente militaristische Haltung in der Gesellschaft ablehnen. Während Hiroshima zunächst von Bombenabwürfen verschont bleibt, bricht am 6. August 1945 mit dem Abwurf der Atombombe die Hölle auf. Ein Anime mit eher schlichter Animation und grob stilisiertem Charakterdesign, dem dennoch zutiefst bedrückende, kaum erträgliche Szenen gelingen. Der autobiografisch gefärbte Zweiteiler schildert das Grauen des Angriffs, das Sterben der Familie und den Überlebenskampf in der verseuchten Stadt und entwirft im zweiten Teil mit dem Überwinden des Leidensweges des einzig überlebenden Jungen eine positive Utopie. Angesichts des allgegenwärtigen Todes strahlt er eine trotzige Hoffnung aus und interpretiert das Ende als Wendepunkt für einen Neuanfang. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
HADASHI NO GEN & HADASHI NO GEN 2
Produktionsland
Japan
Produktionsjahr
1983/86
Regie
Mori Masaki · Toshio Hirata · Akio Sakai
Buch
Keiji Nakazawa
Kamera
Kinichi Ishikawa
Musik
Kentaro Haneda
Schnitt
Harutoshi Ogata
Länge
168 (83 & 85) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Heimkino

Die Extras der aufwändig edierten DVD-Box umfassen u.a. ein 60-seitiges, sehr informatives Booklet.

Verleih DVD
AnimeVirtual (FF, DD2.0 jap., UT dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren