Unendliche Möglichkeiten

Dokumentarfilm | Schweiz/Frankreich 1992 | 88 Minuten

Regie: Edna Politi

Das Arditti-Quartett studiert Luigi Nonos Streichquartett "Fragmente-Stille, an Diotema" nach Hölderlin-Fragmenten ein. Auf halbem Weg zwischen Dokumentation und Filmgedicht zeichnet der Film die Bemühungen der Musiker nach, dem Werk des zeitgenössischen Komponisten gerecht zu werden. Die Probleme bei der Einstudierung vermischen sich mit den persönlichen und politischen Hintergründen der Komposition zu einem formal anspruchsvollen, intensiven Dokumentarfilm, der selbst ebenso fragmentarisch bleibt wie die Musik Nonos.

Filmdaten

Originaltitel
LE QUATUOR DES POSSIBLES
Produktionsland
Schweiz/Frankreich
Produktionsjahr
1992
Regie
Edna Politi
Buch
Alois Johannes Politi · Philippe Albéra
Kamera
Patrice Cologne
Musik
Luigi Nono
Schnitt
Elisabeth Waelchli · Edna Politi
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren