Faustrecht

Dokumentarfilm | Schweiz 2006 | 84 Minuten

Regie: Bernhard Weber

Langzeit-Beobachtung zweier extrem gewalttätiger Jugendlicher, die trotz diverser Therapien und Erziehungsmaßnahmen bislang immer wieder in ihre alten asozialen Verhaltensmuster zurückgefallen sind. Der interessante Film vermeidet zwar eilfertige Schuldzuweisungen, macht aber aus seiner Sympathie für die namenlosen Gewaltopfer keinen Hehl. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
FAUSTRECHT
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2006
Regie
Bernhard Weber · Robi Müller
Kamera
Bernhard Weber
Musik
Fabian Römer
Schnitt
Rosa Albrecht
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion
Im Alter von 16 Jahren, zu einem Zeitpunkt, an dem andere Jugendliche die ersten eigenverantwortlichen Schritte ins Leben wagen, ist für Griban und Tim vieles bereits gelaufen. Seit Jahren sind sie durch ihre extreme Gewaltbereitschaft auffällig geworden, haben Jugendhaft und Heime, Therapien und Anti-Aggressionstrainings hinter sich. Zwei Jahre lang beobachteten die Schweizer Dokumentaristen die beiden jugendlichen Delinquenten, die meist

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren