Mein Vater und meine 51 Geschwister

- | Frankreich/Südafrika 2004 | 86 Minuten

Regie: Dumisani Phakathi

Bei der Beerdigung seines Vater erfährt der junge südafrikanische Filmemacher, dass er 51 Geschwister hat, von deren Existenz er bislang nichts wusste. Er will seine Familie besuchen und einen Film über seine Brüder und Schwestern drehen. Bei seiner Reise quer durchs Land wird er mit zahlreichen Familiengeschichten konfrontiert und lernt immer neue Facetten im Wesen und Leben des Vaters kennen. Über die Familiengeschichte hinaus verdichtet sich der Film zum Dokument über das Leben in Südafrika zur Zeit der Apartheid; zudem bietet er ein facettenreiches Bild der heutigen Situation im Land. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DON'T F*** WITH ME, I HAVE 51 BROTHERS AND SISTERS
Produktionsland
Frankreich/Südafrika
Produktionsjahr
2004
Regie
Dumisani Phakathi
Buch
Dumisani Phakathi
Kamera
Dumisani Phakathi · Nina Kellgren
Musik
Zim Ngqawana
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren