Die Überflüssigen

- | Deutschland 2007 | 80 Minuten

Regie: Aleksandra Kumorek

Deutschland im Jahr 2020. Die Mehrheit der Bevölkerung wird von den "Überflüssigen" gestellt: Menschen, die nicht in den Produktionsprozess eingreifen dürfen. Zu ihnen gehört eine junge Frau, die auf ihre Abreise nach China wartet, wo sie einen Job annehmen kann. Die Zeit bis dahin überbrückt sie mit einem Videofilm über ihre Freunde, die sich nur bedingt im Leben der "Überflüssigen" eingerichtet haben. Die Einstellung der Ausreisewilligen ändert sich, als eine Freundin verhaftet wird, die sich einer illegalen Widerstandsgruppe für ein selbstbestimmtes Leben angeschlossen hatte. Eine düstere Filmutopie, die Motive der großen britischen Genre-Klassiker ("Schöne neue Welt", "1984") durchschimmern lässt und vor dem Hintergrund der immer knapper werdenden Arbeit in den hoch industrialisierten Ländern Brisanz erhält.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2007
Regie
Aleksandra Kumorek
Buch
Aleksandra Kumorek
Kamera
Francisco Dominguez
Musik
Michael Jakumeit
Darsteller
Jana Straulino (Zoe) · Christian Blümel (Fabian) · Ellenie Salvo González (Lotta) · Sanam Afrashteh (Clara) · Marko Werner (Marcel)
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren