Der kleine König Macius

Kinderfilm | Polen/Frankreich/Deutschland 2006 | 83 Minuten

Regie: Sandor Jesse

Ein kleiner Prinz wird zum Waisen und muss die Regierungsgeschäfte übernehmen. Dass er als erste Amtshandlung ein Kinderparlament einberuft und die Erwachsenen zum Nachsitzen in die Schule schickt, empört einen machtgierigen General, der mit dem Prinzen eines Nachbarlands einen Krieg gegen den Kinderkönig anzettelt. Ein ebenso liebevoll wie lustig gestalteter Trickfilm für ganz junge Kinofans, der in gutmütig-versöhnlichem Erzähltonfall Esprit und Lebensklugheit vermittelt. - Sehenswert ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
MACIUS | LE PETIT ROI MACIUS
Produktionsland
Polen/Frankreich/Deutschland
Produktionsjahr
2006
Regie
Sandor Jesse · Lutz Stützner
Buch
Inés Keerl · Bernd Roeder-Mahlow · Hans-Werner Honert
Musik
François Éllie Roulin
Länge
83 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 6.
Genre
Kinderfilm | Zeichentrick | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Senator (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Wenige Tage vor seinem neunten Geburtstag wird Macius zum Waisen und hat nicht einmal Zeit, den Tod seines Vaters gebührend zu betrauern. Die Amtsgeschäfte warten bereits auf den kleinen König, dessen größte Sorge darin besteht, sich seines Erbes würdig zu erweisen. Seine erste Entscheidung zeugt dann von einer Mischung aus politischem Pragmatismus und kindlichem Übermut: Er beruft ein Kinderparlament ein und schickt die Erwachsenen zum Nachsitzen auf die Schulbank. Wie man sich denken kann, stößt dieser Rollentausch nicht auf ungeteilte Gegenliebe, insbesondere der geltungssüchti

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren