- | Deutschland/Mazedonien 2005 | 100 Minuten

Regie: Sergej Stanojkovski

Ein unter dubiosen Umständen vorzeitig aus der Haft entlassener gewalttätiger Krimineller kümmert sich um eine psychisch gestörte junge Frau, deren Platz in der Klinik anderweitig genutzt werden soll. Zögerlich nähern sich die beiden in sich gekehrten Menschen an, doch die Beziehung zerbricht, als die Kranke erfährt, dass ihr „Pfleger“ für seine Dienste Geld erhält. Ein neuerlicher Zusammenbruch und die Einlieferung in eine Anstalt sind die Folgen. Eine zeitlose Liebesgeschichte mit rauem Charme, die durch Spitzen gegen die korrupte Nachkriegsgesellschaft in Mazedonien zusätzlich Brisanz bekommt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
KONTAKT
Produktionsland
Deutschland/Mazedonien
Produktionsjahr
2005
Regie
Sergej Stanojkovski
Buch
Gordan Mihic · Sergej Stanojkovski
Kamera
Tomislav Pinter
Musik
Peer Raben · Michael Bauer
Schnitt
Andrea Pugner
Darsteller
Nikola Kojo (Janko) · Labina Mitevska (Zana) · Petar Mircevski (Novak) · Vesna Petrushevska (Viki) · Vladimir Endrovski (Gefängnisdirektor)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
epix (16:9, 1.78:1, DD2.0 Mazedonisch/dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Ungleiche Paare, die sich näher kommen, kennt die Filmgeschichte viele. „Kontakt“ fügt ihr ein weiteres hinzu, und mit der hypersensiblen ehemaligen Irrenhaus-Insassin Zana sowie dem rüpelhaften Ex-Knacki Janko nicht das schlechteste. Die beiden begegnen sich auf eine kuriose Weise, die zugleich die Lebensumstände im Nachkriegs-Mazedonien karikiert: Um für zahlungskräftige Kriegsverbrecher Platz zu schaffen, die im Gefängnis oder in der psychiatrischen Klinik vorübergehend untertauchen möchten, werden sie entlassen und in die Obhut ihres gemeinsamen Bekannten Novak übergeben, dessen „Hilfsbereitschaft“ von den Klinik- und Gefängnisdirektoren halb erpresst und halb honoriert wird. Novak, Jankos Halbbruder, ist mit Zanas Schwester lii

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren