Der Fuchs und das Mädchen

Kinderfilm | Frankreich 2007 | 97 Minuten

Regie: Luc Jacquet

Ein elfjähriges Mädchen, das mit seinen Eltern auf einem Hof am Rand eines unberührten Naturgebiets lebt, beobachtet bei seinen Streifzügen einen scheuen Fuchs und fasst den Entschluss, dessen Vertrauen zu gewinnen. Der behutsame, sehr zurückgenommen inszenierte Film konzentriert sich ganz auf das Dreiecksverhältnis zwischen Natur, Fuchs und Mädchen, wobei der Erzählstimme aus dem Off eine wichtige dramaturgische Funktion zukommt. Ein Glücksfall in Sachen Natur-Annäherung in Form eines semidokumentarischen Spielfilms, in dem es um die Bedeutung von Freiheit für Mensch und Tier geht. (Kinotipp der katholischen Filmkritik) - Sehenswert ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
LE RENARD ET L'ENFANT
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2007
Regie
Luc Jacquet
Buch
Luc Jacquet
Kamera
Eric Dumage · Gérard Simon
Musik
Evgueni Galperine · Alice Lewis · David Reyes
Schnitt
Sabine Emiliani
Darsteller
Bertille Noëlle-Bruno · Isabelle Carré · Thomas Laliberté
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 8.
Genre
Kinderfilm | Tierfilm

Heimkino

Die Standard Edition enthält keine außergewöhnlichen Extras. Die Special Edition (2 DVDs) besticht u.a. durch die wertige Aufmachung (DigiBook), das informative Booklet, die "Making of"-Beiträge "Der Ursprung des Films" (25 Min.) und "Im Herzen des Films" (26 Min.) sowie die Dokumentation "Auf den Spuren des Fuchses" (52 Min.). Die BD ist bezüglich der Extras mit der DVD vergleichbar, unterscheidet sich indes durch ihre schlichte Aufmachung. Die Special Edition ist mit dem Silberling 2008 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
Kinowelt (16:9, 2.35:1, dts-HD7.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren