Death of a President

- | Großbritannien 2006 | 95 Minuten

Regie: Gabriel Range

Als US-Präsident George W. Bush 2007 in Chicago einem Attentat zum Opfer fällt, präsentieren die Sicherheitskräften umgehend einen syrischen Computerspezialisten als Täter. Vize Dick Cheney erklärt Syrien den Krieg und verschärft Gesetze und Sicherheitsbestimmungen. Daran ändert sich auch nichts, als die Unschuld des Inhaftierten bewiesen ist. Der fiktive Dokumentarfilm spielt sein Szenario bis ins Kleinste durch, wobei er reale Auftritte von Politikern mit Nachrichtenmaterial, fiktiven Szenen und Interviews zu einer stimmigen, nicht immer leicht zu durchschauenden Einheit verwebt. Ein in seiner Konsequenz erschreckendes "Mockumentary", das amerikanische Politik reflektiert und die Realität manipuliert, um zu zeigen, wie leicht diese manipulierbar ist. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DEATH OF A PRESIDENT
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2006
Regie
Gabriel Range
Buch
Simon Finch · Gabriel Range
Kamera
Graham Smith
Musik
Richard Harvey
Schnitt
Brand Thumim
Darsteller
Hend Ayoub (Jamal Abu Zikri) · Becky Ann Baker (Eleanor Drake) · Brian Boland (Lerry Stafford) · Michael Reilly Burke (Robert H. Maguire) · Patricia Buckley (Dawn Newton)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren