Lawine - Das Leben und Sterben des Werner Koenig

- | Deutschland 2007 | 52 Minuten

Regie: Klaus Stern

Nach seinem Film 'Weltmarktführer – Die Geschichte des Tan Siekmann' (2004) über einen Mittdreißiger, der sich als 'deutscher Bill Gates' feiern ließ, entwickelt Klaus Stern jetzt das nicht minder spannende Porträt einer weiteren schillernd-irritierenden Persönlichkeit: Werner Koenig, selbstbewusster Wirtschaftsheld der 'New Economy', Global Player mit der Filmhandelsfirma Helkon, talentierter Skifahrer und Segeleuropameister, geht beruflich wie privat jedes Risiko ein, jongliert mit Millionen, überlebt ein Lawinenunglück – und stirbt Jahre danach beim Tiefschneefahren. Stern erzählt die 'Geschichte einer Sucht und eines Süchtigen, eines Lebenssüchtigen, der die Nähe zum Tod sucht'. Geschickt verschachtelt er das Psychogramm einer Seelenlandschaft mit dem Bild der 'New Economy'-Generation im Rausch des Börsenfiebers - und umschreibt subtil einen exemplarischen Wirklichkeitsverlust." - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2007
Regie
Klaus Stern
Buch
Klaus Stern
Kamera
Harald Schmuck
Musik
Michael Kadelbach
Schnitt
Friederike Anders
Länge
52 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
Sternfilm
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren