Ob ihr wollt oder nicht!

Drama | Deutschland/Niederlande 2008 | 110 Minuten

Regie: Ben Verbong

Eine junge Frau ist an Krebs erkrankt. Als bei ihr die Chemotherapie nicht anschlägt, kehrt sie in den Schoß der Familie zurück und versucht eine Wiederannäherung nicht zuletzt an ihre Schwestern. Zwar krankt der Film an manchen Unglaubwürdigkeiten in der Figuren- und Bildgestaltung sowie an der Dramaturgie absurder Verwicklungen; dank des hervorragend harmonierenden Schauspielerensembles gelingt es ihm dennoch, das schwierige Thema der Sterbebegleitung erfrischend leichtherzig aufzugreifen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Niederlande
Produktionsjahr
2008
Regie
Ben Verbong
Buch
Karin Howard · Katja Kittendorf
Kamera
Theo Bierkens
Musik
Konstantin Wecker
Schnitt
Menno Boerema
Darsteller
Katharina Marie Schubert (Laura Karstens) · Julia-Maria Köhler (Antonia Brühl) · Senta Berger (Dorothea Brühl) · Christiane Paul (Susanne Brühl) · Anna Böger (Corinna Henkel)
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
3L/Ascot/Elite (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der Niederländer Ben Verbong ist in den letzten Jahren als Mann für Kinderfilme von „Das Sams – Der Film“ (fd 35 088) bis „Herr Bello“ (fd 38 154) aufgefallen. In Deutschland arbeitet er seit Ende der 1990er-Jahre, vornehmlich fürs Fernsehen. Deshalb verwundert es nicht, dass er sich jetzt im Kino des Genres Familienfilm annimmt. Schon eher, dass er dabei einen mehrfachen Spagat schafft: das Thema Krebs unterhaltend, irritierend und zugleich anrührend in Szene zu setzen. Ein ähnliches Kunststück gelang „Freundinnen“ (fd 27 865) mit Bette Midler und Barbara Hershey oder zuletzt der schwarzhumorigen Komödie „Little Miss Sunshine“ (fd 37 908), die dem Einbruch des

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren