Cash & Marry

- | USA/Mazedonien/Kroatien/Österreich 2009 | 76 Minuten

Regie: Atanas Georgiev

Der Dokumentarfilm setzt sich mit jungen mazedonischen Männern auseinander, die mit einem Studentenvisum nach Österreich einreisen, um in der Hoffnung auf die österreichische Staatsbürgerschaft eine Einheimische zu heiraten. Sie sind bereit, für diesen Traum bis zu 14.000 Euro zu zahlen. Humorvoll und hintergründig spürt der Film den Beweggründen der jungen Männer nach, hinterfragt die Motivation der Frauen, die sich auf ein solches Arrangement einlassen, und verdeutlicht die Absurdität dieser Situation.

Filmdaten

Originaltitel
CASH & MARRY
Produktionsland
USA/Mazedonien/Kroatien/Österreich
Produktionsjahr
2009
Regie
Atanas Georgiev
Buch
Marjan Alcevski
Musik
Foltin
Schnitt
Vladimir Gojun
Länge
76 Minuten
Kinostart
-
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren