First Snow

Horror | USA/Deutschland 2006 | 97 Minuten

Regie: Mark Fergus

Ein windiger Handelsvertreter strandet mit seinem Auto im staubigen amerikanischen Niemandsland, wo ihm ein obskurer älterer Mann die Zukunft vorhersagt. Zurück in der Stadt, hat der selbstgefällige junge Mann das ländliche Intermezzo rasch vergessen, bis sich die Vorhersagen zu bewahrheiten beginnen. Geradlinig erzählter, solide fotografierter Mystery-Horrorfilm mit streckenweise beklemmend gespenstischer Atmosphäre. Der Charakterwandel des Protagonisten erscheint dabei zu unglaubwürdig, um auch als Psychodrama zu überzeugen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
FIRST SNOW
Produktionsland
USA/Deutschland
Produktionsjahr
2006
Regie
Mark Fergus
Buch
Mark Fergus · Hawk Ostby
Kamera
Eric Alan Edwards
Musik
Cliff Martinez
Schnitt
Jay Cassidy
Darsteller
Guy Pearce (Jimmy Starks) · Steven Quezada (Enrique) · J.K. Simmons (Vacaro) · Nicholas Ballas (Kneipenbesitzer Pete) · Piper Perabo (Deirdre)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror

Heimkino

Verleih DVD
Sony (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Jimmy Starks ist ein windiger Typ: Handelsvertreter im Außendienst, lange Haare, schmieriges Lächeln, selbstzufrieden und nie um einen Spruch verlegen. Höchste Zeit also, dass er mal einen Dämpfer erhält. Als er irgendwo im staubigen amerikanischen Niemandsland mit seinem Wagen liegen bleibt, scheint die Zeit dafür gekommen. Dass etwas Übles im Schwange ist, daran lässt Mark Fergus’ düstere Inszenierung in Low-key mit Eric Edwards’ („Kids“) unheilverkündender Handkamera nämlich von Anfang an keinen Zweifel. Also mag man an „U-Turn“ (fd 33 097) denken und gewaltbereite Hi

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren